übernommen von meinem alten Blog, geschrieben am 04.05.2009 – 11:51 Uhr

Gestern war ich mit meinen beiden Hunden mal wieder ausgiebig an der Kinzig unterwegs. Sie tollten und tobten ausgelassen herum und genossen, wie ich, das Wetter.

Wir hatten einen Ball gefunden und der wurde natürlich rum und num geschossen und geworfen. Aber wie sollte es anders sein?

2 Hunde + 1 Ball = Ärger!

Der Streit war vorprogrammiert, worauf ich zwar vorbereitet war, mir aber keine Sorgen machte, weil generell der Kleine der Gewinner ist. Da kommt der Papa in ihm durch, denn der ist ein Chart Polski (Windhund) und entsprechend schnell ist mein Kleiner.

Dieses Mal jedoch kam es zu einem ausgewachsenen Streit, dessen Ende ein blutender Rüde und eine humpelnde Hündin war!

Gestern abend humpelte sie immernoch fürchterlich, fiepste beim Aufstehen und lag nur rum.
Also auf zum Tierarzt. Erste Diagnose: rechte Hüfte ausgekugelt … Röntgenbild machen … zweite Diagnose: in beiden Hüftgelenken Athrose!

Ja super, jetzt habe ich eine Schäferhündin ohne Hüftdysplasie (HD) und jetzt DAS!!

Das sie Athrose an der Wirbelsäule hat, weiss ich ja schon länger, hatte ich ja geschrieben, aber nun auch noch in beiden Hüften?!?!

Noch ist sie beim Tierarzt und schläft ihre Narkose aus, den das Röntgen einer Hüfte ist schmerzhaft und sollte wirklich keinem Tier ohne Narkose angetan werden. Der Hund liegt dabei auf dem Rücken und die Hinterläufe werden gezogen und gedreht zu gleich. Dass das arg schmerzhaft ist, kann man sich gut vorstellen.

So, nun bin ich schon durch den Verein soweit informiert, was alles an Naturheilmitteln unterstützend helfen könnte und das werde ich mir nachher gleich mal genauer zu Gemühte führen und mit dem Tierarzt absprechen. Damit ich sie etwas unterstützen kann.

Grünlippmuschelextrakt bekommen meine Hunde sowieso schon seit 2 Jahren unter das Futter gemsicht. Eine Nahrungsergänzung zur Unterstützung der Gelenke, Sehnen und so weiter.

Jo und jetzt bin ich noch am Abklären nur Traumeel und Teufelskralle oder doch Vermiculite D6. Davon erzählen so viele, dass es sehr gut helfen soll. Aber ich möchte mich erst noch richtig belesen.

Ich halte Euch auf dem Laufenden …

(608)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

über mich

Wer bin ich und was mache ich?

Das interessiert zwar nicht wirklich jeden, aber trotzdem will ich es nicht verheimlichen ...
*klick hier*